DSP Plug-Ins für SysTune

Bereits seit 2009 stellt SysTune eine offene Schnittstelle zur Verfügung, die es Drittherstellern mit geringem Aufwand ermöglicht, die Steuerung für ihre Hardware in SysTune zur Verfügung zu stellen. Dies können DSPs, Controller, Audio-Netzwerke bzw. grundsätzlich jede Hardware sein, die sinnvoll über SysTune gesteuert werden kann.

Nutzer profitieren so von einer weitgehend vereinheitlichten Bedienung und vor allem davon, externe Hardware direkt aus dem SysTune-Fenster heraus bedienen zu können, ohne ständig zwischen Fenstern und Oberflächen wechseln zu müssen. Hersteller, auf der anderen Seite, können ohne großen Programmieraufwand ihren Nutzern dieses zusätzliche Feature bereitstellen, ohne dabei die Kontrolle über wichtige Parameter abzugeben.

SysTune übernimmt keine Kontrolle und mischt sich nicht ein - es macht die Arbeit nur einfacher und schneller!

Erhältliche Dritthersteller-Plug-Ins

Folgende Hersteller bieten derzeit Plug-Ins für SysTune an:

  • APG
  • Audient
  • Audio Performance
  • AT Professional
  • ATT Audio Controls
  • Classic Audio Designs
  • Coda Audio
  • d&b audiotechnik
  • Ecler
  • Electro-Voice
  • emPad
  • Exigy
  • Function-One
  • FZ Audio
  • Harris Grant
  • Harvey Audio
  • HK Audio
  • LA Audio
  • Lake
  • Linea Research
  • Logic System
  • Noise Control Audio
  • Ohm
  • Outline
  • Renkus-Heinz
  • Sound Corporation
  • Tannoy
  • Turbosound
  • White Acoustics
  • Xtreme

Um sicherzustellen, dass Plug-Ins für eine spezielle Hardware verfügbar sind, kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Hersteller.

Möglichkeiten von SysTune Plug-Ins verstehen

Um die immensen Möglichkeiten von SysTune Plug-Ins zu verstehen, ist es sicherlich hilfreich, das neue Delay Analysis Modul von SysTune näher anzusehen. Dieses Plug-In ist über die selbe API realisiert, die auch für Plug-Ins von Drittherstellern zur Verfügung steht. Diese Schnittstelle kann einfach und flexibel benutzt werden, um eine Integration mit nahezu jeder beliebigen Hardware/Software-Kombination herzustellen.

Messdaten aus SysTune können an das Plug-In übergeben werden. Ebenso ist es möglich, Daten von extern an SysTune zu übergeben und dort weiter zu nutzen. Während der gesamten Zeit behält die externe Software die volle Kontrolle. Es entstehen keinerlei Sicherheitsrisiken oder ungewollte Eingriffsmöglichkeiten durch den Benutzer.